Jan Fjörtoft hält Eintracht für "große Adresse in Europa"

Ein lustiger Geselle mit Torinstinkt

Angesichts der ansonsten miesen Stimmung bei der Frankfurter Eintracht ist es erfrischend, daß sich ein lockerer Typ wie Jan-Aage Fjörtoft am Mittwoch vorstellte. Die Verhandlungen mit seiner Frau Marianne bezüglich eines Umzugs von England nach Deutschland seien schwieriger gewesen, als die Verhandlungen mit Eintracht-Manager Gernot Rohr, berichtete Fjörtoft, ein 1,92 Meter großer Mann mit Beinen wie Baumstämmen, der in 13 Saison-Pflichtspielen für den FC Barnsley sieben Tore erzielt hat. Sein Sohn Markus solle so schnell wie möglich in der F-Jugend der Eintracht spielen, so Fjörtoft augenzwinkernd, allerdings sei noch nicht über das Handgeld verhandelt worden. Fjörtoft selbst erschien ohne Berater in Frankfurt, "das hat die Verhandlungen sehr erleichtert", erläuterte Gernot Rohr.

Fjörtoft, der einen Vertrag bis zum Jahr 2001 unterschrieb, könnte schon am Freitag in Dortmund zum Einsatz kommen, da sowohl Thomas Epp als auch Christof Westertahler nicht einsatzfähig sind. Trainer Ehrmantraut will sich jedoch erst einen genaueren Eindruck vom 71fachen norwegischen Nationalspieler machen, der im ersten Trainingsspiel gleich ein Tor schoß.

Der 31jährige hatte nach vier Jahren bei Rapid Wien zuletzt fünf Jahre in England gespielt und dabei vier Vereine (Swindon, Middlesbrough, Sheffield United und Barnsley) kennengelernt. Die häufige Wechselei führt er selbst jedoch nicht darauf zurück, ein Wandervogel zu sein: "In England ist es so, daß die Stürmer selbst dann schuld sind, wenn du 6:0 verlierst. Dann holen die Vereine ganz schnell einen neuen Stürmer. Das ist gut für die Stürmer und schlecht für die Frauen."

Der Transfer kam auf Anraten von Fjörtofts altem Kumpel Tore Pedersen zustande, der mehrere Dutzend Mal in der Nationalmannschaft an der Seite des Stürmers aufgelaufen ist. "Der Tore war ein Super-Botschafter für die Eintracht", sagte Fjörtoft, "er hat fast jeden Tag angerufen und sehr gut von diesem Verein gesprochen." Die Eintracht sei eine "große Adresse in Europa", hoffentlich könne er dabeisein, "wenn der Verein zurückkehrt zu den 'Big Boys'." Fjörtoft erhält das seit der Trennung von Güntensperger verwaiste Trikot mit der Nummer neun.jcm

Copyright © Frankfurter Rundschau 1998
26. november 1998


--------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------

Velkommen til å surfe videre i Odd Magne Hansens delvis imaginære verden!

Mot evig sne     King     Temptations     Supremes     Marianne     Brown     Villsvin og fest     Villsvinjakt     EU-arbeidsledighet     EURO innført!     Svalbardposten     Sitater     Baksiden
På karneval i Stuttgart!    
På ski over de syd-tyske marker

Die Norwegen-Seite

Julekonsert i Tyskland:        
   Prince - The Artist   

Les også:

Om Fjørtoft

Fjørtoft til Frankfurt

Debuten

Hjemmedebuten

Treneren sparket

17. runde

Norske i Bundesliga

Matchvinner

På rundens lag

Om Matthäus:

Landslagscomeback

Nederland - Tyskland

Bayern - Brøndby

Feb.99: Med landslaget i USA

 Drømmegoal ! 

Matthäus som landslagstrener?

Eller fryd deg over:

Matthäus gegen Fjørtoft

Fotballkulturdebatt

Monica Lewinsky

Cold Irons Bound

Bob Dylan

Neil Young

Michael Jackson

B. B. King

Hvem var Goethe?

Goethes hjemmeside

Odd Magne Hansens hjemmeside

Tyskland-siden

Til toppen

Home

Bundesliga-siden

All tekst: ©Brage Forlag